Header-Bild: Freizeittipps
Therme Sinnflut Bad Brückenau

Therme Sinnflut
Am Gänsrain 2
97769 Bad Brückenau

www.therme-sinnflut.de

Ein Bad - zwei Urlaubswelten

Die Therme Sinnflut in Bad Brückenau bietet viel Badespaß für die ganze Familie und verfügt neben Attraktionen in und um das Wasser auch über eine 2.000 m2 große Saunalandschaft. Ein besonderer Schatz der Natur ist das Heilwasser aus der "Siebener-Quelle". In der Therme Sinnflut sind fünf verschiedene Becken mit diesem besonderen Heilwasser gespeist.

Und damit alle den Besuch ganz entspannt erleben können, gibt es keine Zeitbegrenzung beim Eintritt ins Bad.

Öffnungszeiten:
Badebetrieb:

Mo-So: 10:00 bis 21:00 Uhr

Saunabetrieb:
So bis Do: 10:00 bis 22:00 Uhr
Dienstag: Damensauna
Fr und Sa: 10:00 bis 23:00 Uhr

 

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau
Bayerisches Kammerorchester

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau
Heinrich-von-Bibra-Straße 5
97769 Bad Brückenau

Tel.: 0 97 41 / 93 89-0
Fax: 0 97 41 / 93 89-11
info@kammerorchester.de
www.kammerorchester.de

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau Bayerisches Kammerorchester Instrumente Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau

Das Bayerische Kammerorchester Bad Brückenau (BKO), seit 2004 in der Idylle des Staatsbades beheimatet, schafft es immer wieder, sein treues Publikum mit einmaligen Klangerlebnissen emotional mitzureißen und sich darüber hinaus Einladungen zu Gastspielen in ganz Deutschland sowie im europäischen Ausland zu erspielen. Umgekehrt folgen viele international renommierte Solisten der Einladung des BKO und seines Chefdirigenten Johannes Moesus in die Rhön. In der eigenverantwortlich geführten Reihe „Jahreszeitenkonzerte“ stellen sich auch 2017 hervorragende Künstler vor.
Neben den traditionellen Zwischenspielen und Hochschulpodien wird das Konzertangebot des BKO zudem mit Konzerten für Schulen abgerundet.

Termine 2017

Samstag, 18. November 2017, 19:30 Uhr

 

Winterkonzert mit Niklas Liepe (Violine) und Gabriel Schwabe (Violoncello)

 

Hochseilgarten Volkersberg
Hochseilgarten Volkersberg
Hochseilgarten Volkersberg

Hochseilgarten Volkersberg
Volkersberg 1
97769 Bad Brückenau
Tel: (0 97 41) 91 32 - 00
Fax: (0 97 41) 91 32 - 56

E-Mail info@volkersberg.de
www.hsg.volkersberg.de

 

 

Hochseilgarten Volkersberg Hochseilgarten Volkersberg Hochseilgarten Volkersberg gesamt Hochseilgarten Volkersberg Hochseilgarten Volkersberg Hochseilgarten Volkersberg

Hochseilgarten Volkersberg

Der Hochseilgarten Volkersberg vereint in seinem Konzept Innovation und Tradition. Hier  finden Sie über 30 verschiedene Übungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade in bis zu 14 Metern Höhe. Der Hochseilgarten ist für Gruppen ab 8 Personen buchbar. In dem im Frühjahr 2016 komplett neu gebaute Hochseilgarten flossen langjährige Erfahrungen im sicheren Betreiben eines Hochseilgartens und einem fundierten pädagogischen Konzept mit ein. Innovationen sind beispielsweise die Kombinierbarkeit verschiedener Übungen, der Flying-Fox-Parcours, der Partner-Giant-Swing und die „Volkersbergalm“ - ein Baumhaus in 10 Metern Höhe für bis zu 25 Personen, welches als Reflexionsplatz dient oder zu einer Kaffeepause in luftiger Höhe einlädt.

Die Hochseilgartentrainings werden speziell auf Ihre Wünsche hin konzipiert. Durch die Vielfalt der Übungen werden Ihnen gleichermaßen nachhaltige Teamtrainings wie auch Abenteuer, Spaß und Adrenalin garantiert.

Für kleine Gruppen, Familien, Paare und Einzelpersonen wird in den Sommermonaten an jedem ersten Sonntag im Monat ein Hochseilgartenklettern angeboten.

Wallfahrtskirche Volkersberg
Wallfahrtskirche Volkersberg und Klosterschänke
Klosterschänke Volkersberg und Wallfahrtskirche

Haus Volkersberg und
Klosterschänke Volkersberg

Volkersberg 1
97769 Bad Brückenau
Tel: (0 97 41) 91 32 - 00
Fax: (0 97 41) 91 32 - 56

E-Mail: info@volkersberg.de
www.volkersberg.de
www.klosterschaenke.volkersberg.de

 

Wallfahrtskirche Volkersberg Wallfahrtskirche Volkersber neu renoviert 2016 Wallfahrtskirche Volkersberg Altarweihe 2016 Biergarten Klosterschänke Klosterschänke Volkersberg

Wallfahrtskirche „Zum heiligen Kreuz“ auf dem Volkersberg

Die Nähe Gottes spüren

„An diesem Ort berühren sich Himmel und Erde“, ist Diakon Wilfried Beck überzeugt: „Und dies spüren die Menschen einfach – sie spüren die Nähe Gottes!“ Nicht umsonst steht die Wallfahrtskirche Kreuzerhöhung weithin sichtbar auf dem höchsten Punkt des 552 Meter hohen Volkersbergs.

Im Jahr 1378 wird diese Kirche erstmals durch eine Mess-Stiftung von Eberhard und Kunigunde Erthal bezeugt. Spätestens im 15. Jahrhundert ist sie ein beliebtes Wallfahrtsziel und der Volkersberg ein religiöses Zentrum für die Region. 1453 erfolgt eine Erweiterung der Kirche mit nunmehr zwei Seitenaltären. Bis 1499 sind Einsiedler (Begarden) ansässig.

Von 1658 bis 1966 betreuen Franziskaner die Wallfahrt auf dem Volkersberg. Sie errichten 1664 auf den Fundamenten der alten Kirche ein neues Gotteshaus. Die Westfassade hält allerdings der rauen Witterung nicht lange stand. Schon im Jahr 1707 wird deshalb die Kirche nach Westen hin erweitert. Zwei Inschriften über dem Eingangsportal enthalten diese Jahreszahl und verkünden die beiden zentralen Botschaften des Berges: Gottesbegegnung (Berg Sinai) und Orientierung am Leben Jesu (Kreuzberg).

Bis in die 1960er Jahre hinein begann das Wallfahrtsjahr auf dem Volkersberg mit dem Fest Kreuzauffindung am 3. Mai und endete am Michaelitag am 29. September. Bis heute ist der Volkersberg eine beliebte Station der Eichsfelder und Fuldaer Walldürn-Wallfahrer, am Sonntag nach Mauritius (22. September) wallen Gruppen aus Riedenberg, Römershag, Volkers und Bad Brückenau zum heiligen Kreuz. Und immer wieder rasten Wanderer und Pilger, unterwegs auf dem Fränkischen Marienweg oder auf den Spuren mittelalterlicher Pilger mit dem Ziel Santiago de Compostella an diesen Ort. 

Nach zwei Jahren der Umgestaltung durch den Würzburger Domkapitular Dr. Jürgen Lenssen ist die Wallfahrtskirche seit Oktober 2016 wieder eröffnet und von neuem ist zu spüren: "An diesem Ort berühren sich Himmel und Erde". 

Der barocke Kreuzweg

In den Jahren 1750 bis 1755 erfuhren die Wallfahrten auf den Volkersberg durch die Errichtung eines Kreuzweges eine weitere Bereicherung. Gestalter der Anlage war der Franziskanerbruder und Künstler Wenzeslaus Marx aus Leimeritz.

Der Einstieg in den Volkersberger Kreuzweg ist an der äußeren Einfahrt der heutigen Jugendbildungsstätte. Er zieht sich an der Nordflanke des Berges entlang, hinaus zum Friedhof und endet vor der Kirche. Die Kreuzweganlage mit ihren 13 Stationshäuschen gilt als wertvolles Kunstwert des franziskanischen Barock.

Klosterschänke bei der Wallfahrtskirche

Im Frühjahr 2017 kam zusammen, was zusammen gehört: Kirche und Küche, Klosterschänke und Wallfahrt, Leib und Seele. Der Betrieb der Gaststätte „Klosterschänke“ ging wieder in die Verantwortung des Hauses Volkersberg über.
Die Räumlichkeiten wurden grundlegend renoviert. Die Terrasse mit einem wunderbaren Rhönblick hat ebenfalls ein neues Gesicht bekommen. Unter dem Motto „franziskanisch: einfach gut!“ werden bodenständige Rhöner Gerichte zu fairen Preisen angeboten. Über 90% der verwendeten Lebensmittel kommen aus der direkten Umgebung von Bad Brückenau.

Öffnungszeiten:
freitags 14:00 - 23:00 Uhr
samstags 11:00 - 23:00 Uhr
sonntags und feiertags 11:00 - 22:00 Uhr

 

KISSPARK
KISSPARK Bad Kissingen

KISSPARK®
Wolfsgraben 2
97688 Bad Kissingen
Tel. 0971 - 699 43 00
www.kisspark.de
mail@kisspark.de
 

KISSPARK KISSPARK KISSPARK KISSPARK KISSPARK

KISSPARK - der Outdoor Actionpark

Der KISSPARK ist ein Outdoor Actionpark auf über 16.500qm in Bad Kissingen.
Die Kombination der Freizeitangebote sind in Deutschland einmalig.
Zu den Erlebnissen gehören:
Paintball, Lasertag, Pfeil & Bogen, E-Kart Bahn, SEGWAY Touren,
Kletterturm, Flying Fox, Free-Fall, Motorschirmrundflüge sowie eine Hüpfburg,
einige Kettcars und ein Trampolin für Kids.
Der Eintritt in den Park ist frei, lediglich die einzelnen Erlebnisse kosten ihren Preis.
Auf den Tribünen oder den Sonnenterrassen lässt sich bei einer kleinen Speise
das Treiben im Park am schönsten genießen. Mehr Infos unter www.kisspark.de 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 13.00Uhr bis 21.00Uhr
Samstag: 10.00Uhr bis 21.00Uhr
Sonntag & Feiertag: 10.00Uhr bis 20.00Uhr

Hochstiftliches Brauhaus Fulda

Hochstiftliches Brauhaus
Fulda GmbH
Leipziger Straße 12
36037 Fulda
Tel. 0661 8350–0

E-Mail: info@hochstift.de
www.hochstift.de

Es braut sich etwas Gutes zusammen...

... denn mitten im Herzen von Fulda, nur unweit von Dom,  Altstadt, Paulustor und all den anderen Sehenswürdigkeiten, hat eine weitere historische Stätte in Fulda ihre Tore für Besucher geöffnet: das Hochstiftliche Brauhaus als Ursprung des Fuldaer Bieres ist ein interessantes Ziel für alle Bierfreunde.

In den Monaten März bis Dezember steht allen „Hochstift-Freunden“ die historische Braustätte offen.
Jeden Mittwoch findet um 16 Uhr eine „Biererlebnis-Tour“ statt, vorbehaltlich einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen. Reservierung erforderlich.  Ab 10 Personen ist ein individueller Termin möglich.